Archiv für den Monat: Juni 2016

Wir stellen uns vor

WIR SIND ÜBERZEUGT VON

Kinder brauchen Erziehung, Bildung und Orientierung. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist der für Baden-Württemberg verbindliche Orientierungsplan, sowie die gesetzlichen Grundlagen, die darin aufgeführt sind.

Jedes Kind hat eigene Interessen, Bedürfnisse und Möglichkeiten. Wir greifen diese situationsgerecht auf und entwickeln daraus pädagogische Angebote. Unser Handeln beruht auf dem Situationsorientierten Ansatz.

Wir leben Partizipation. Wir sind überzeugt davon, dass Kinder Wichtiges zu sagen haben und berücksichtigen ihre Meinung und ihre Ideen im pädagogischen Alltag.

Kinderhaus

WAS UNS AUSMACHT

Ein teilgeöffnetes Konzept: Unser Konzept mit Stammgruppen und Funktionsräumen ermöglicht es den Kindern, viele Funktionsräume zu erkunden und trotzdem in ihrer Stammgruppe eine verlässliche Gruppensituation vorzufinden. Eine eigene Gruppe zum Wohlfühlen und trotzdem viele Spiel- und Bildungsmöglichkeiten im ganzen Haus.

Eine Eingewöhnung nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell: Basierend auf der Bindungstheorie und unserer jahrelangen Erfahrung im Umgang mit den besonderen Übergängen im Leben eines Kindes, gewöhnen wir Ihr Kind so ein, wie Bindungsbeziehungen zwischen Menschen entstehen: durch viel Zeit, Zuwendung und (in Bezug auf Kinder) nur mit den primären Bezugspersonen (so nennt man z.B. die Eltern „auf pädagogisch“).

Ein multi-professionelles Team an ErzieherInnen, Kinderpflegerinnen, Kindheitspädagoginnen und Integration- und Sprachförderkräften. Wir haben sowohl weibliche als auch männliche ErzieherInnen, bieten also vielfältige Rollenvorbilder und Erziehungspartner.

Ein Naturtag in der Woche: Jeden Freitag erkunden wir Wald und Flur um unsere Einrichtung herum.

3

WAS UNS TRÄGT

Träger unseres Kinderhauses ist die Katholische Kirchengemeinde „Zu Unserer Lieben Frau“ in Filderstadt Bonlanden. Katholische Kindertageseinrichtungen erfüllen ihren von Staat und Öffentlichkeit anerkannten Erziehungs- und Bildungsauftrag in Unterstützung und Ergänzung zur Familie.

Unsere Arbeit gründet auf dem christlichen Glauben und dem christlichen Menschenbild. Auf dieser Grundlage ist das Kinderhaus auch ein Ort der Begegnung für alle Kinder mit ihren Familien aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Religionszugehörigkeiten.

1

MIT WEM WIR KOOPERIEREN

Mit unseren Eltern: Die Zusammenarbeit mit den Eltern definieren wir als Erziehungspartnerschaft. Sie ist für uns wertvoll und unverzichtbar.

Mit der Grundschule: In Zusammenarbeit mit der Kooperationslehrerin sind wir bemüht, den Kindern alle wichtigen Vorläuferfähigkeiten für die Schule zu vermitteln.

Mit unterschiedlichen Institutionen:
 – Landesverband
 – Gesundheitsamt
 – Therapeuten
 – Beratungsstellen
 – Sozialer Dienst

WEN WIR BESUCHEN

Wir besuchen die Feuerwehr, die Polizei und wir bekommen hin und wieder Besuch von der Verkehrswacht.

Wir leihen Bücher aus der Bibliothek oder besuchen Lesungen dort.

Wir genießen Theaterstücke und musikalische Aufführungen im Naturtheater Stetten oder in der Filharmonie.

Wir mögen den Umgang mit Tieren und besuchen darum auch gerne die Jugendfarm.

Sind Sie interessiert an unserem gesamten Konzept? Dann können Sie hier mit einem Klick die ausführliche Konzeption als PDF-Datei ansehen: Konzeption Kinderhaus Arche 2018.

LITTLE BIRD

Seit Oktober 2017 arbeiten wir mit dem Onlinevergabeportal Little Bird. Dadurch entsteht eine Erleichterung im Anmelde- und Vergabeverfahren von Betreuungsangeboten. Möchten Sie Ihr Kind für einen Betreuungsplatz in unserer Einrichtung anmelden? Dann folgen Sie diesem Link: LITTLE BIRD. Selbstverständlich können Sie sich auch persönlich bei uns melden. In diesem Zusammenhang können Sie sich von unserem Kinderhaus vor Ort einen Einblick verschaffen (Hausführung).

DIMAC

Die Fa. Dimac Sportmarketing aus Stuttgart unternimmt in unserem Auftrag, seit 7 Jahren, eine Sponsoringaktion, für unsere Einrichtung.
Durch diese Aktionen konnten wir bei der Fa. Thieme schon viele Materialien für unsere Bewegungsbaustelle und unsere Bildungsräume anschaffen.
 – Kletternetz
 – Hängematte
 – Kletterwand
 – Fahrzeuge für unseren Außenbereich
 – Sitzsäcke

Für die Unterstützung, durch die verschiedenen Firmen, möchten wir uns im Namen der Kinderhauskinder und dem Kinderhausteam herzlich bedanken.

GOTTESDIENST AM MUTTERTAG

Wir, das Kinderhaus Arche, gestalten einmal im Jahr einen Gottesdienst mit. Durch die Vorbereitungen darauf, werden religiöse Werte vermittelt, die Freude, einen Gottesdienst zu besuchen, wird gefördert und die Zugehörigkeit zur Kirchengemeinde wird gestärkt.
Im Vordergrund des Gottesdienstes am Muttertag stand der Segen.

DSC_0132DSC_0648
DSC_0105
KODAK Digital Still Camera

Segen ist alles Gute, das Gott einem Menschen schenkt. Auch heute segnen sich Menschen, zum Beispiel bevor sie auf eine Reise gehen. Eltern segnen ihre Kinder, wenn sie ihr Kind stärken wollen vor einer Klassenarbeit … . Segnen heißt aber auch, dass Gott bei uns ist, dass er das Leben stärkt und vor Bösem bewahren will.
Dieses Thema zog sich als roter Faden durch den Gottesdienst.

PRÄVENTION GEGEN SEXUELLE ÜBERGRIFFE

Im Mai fand für unsere Einrichtung ein Elternabend zum Thema „Entwicklung der Sexualität von Geburt an“ statt. Das Thema hat sehr großes Interesse bei der Elternschaft geweckt. Die anwesenden Eltern vom Kinderhaus und den anderen Kindergärten der Seelsorgeeinheit bekamen viele Infos, die von der Referentin deutlich und kurzweilig vermittelt wurden. Es gehört zur normalen Entwicklung eines Kindes den eigenen Körper zu entdecken.

Wichtig ist:

Das Kind dabei zu unterstützen ist unsere und vor allem die Aufgabe der Eltern.